zum Inhalt springen

Sandra Vacca

Lehrstuhl Prof. Dr. Jessen

Historisches Institut
Mittlere und Neuere Geschichte

Historisches Institut
Mittlere und Neuere Geschichte

Historisches Institut
Mittlere und Neuere Geschichte
Albertus-Magnus-Platz
50923 Köln

Kontakt

Ab Februar 2017 bin ich über folgende Adresse zu erreichen: sandra.vacca@domid.org

Sprechstunde

für Hausarbeiten: nur nach Vereinbarung.

Lehrveranstaltung im Wintersemester 2015-16

Einführungsseminar:

Migrationsgeschichte nach dem 2. Weltkrieg

Freitags, 14-17.30 Uhr, Philosophikum, 3.006

Kurzbiografie

2003-2006: Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Geschichte in Lyon, Frankreich

2006- 2007: Erasmus-Jahr in Durham, England und Maîtrise (MA) in Geschichte

2007-2008: Master of Letters (MLitt) in Museum and Gallery Studies in St Andrews, Schottland

2008-2009: Kuratorin des St Andrews Preservation Trust Museums in St Andrews, Schottland

Dez 2010-März 2011: WHK bei Prof. Dr. Vogel, Historisches Institut

2010-2012: Lehrbeauftragte, Humanwissenschaftliche Fakultät, Universität zu Köln.

2011-2015: Promotionsstudentin und Stipendiatin der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities, Cologne

2013-2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Dokumentationszentrum und Museum über die Migration in Deutschland e.V.

Publikationen (Auswahl)

Dezember 2016: A Vision Come True? On Our Way to a Central Migration Museum in Germany, CAMOC - Museums of Cities Review, 04/2016, S. 8-11

November 2016: Compte-Rendu: Hélène Bertheleu (dir.), Mémoires des migrations en France. Du patrimoine à la citoyenneté, in: Histoire@Politique, Revue Electronique du Centre d'Histoire de Sciences Po, November 2016

Juni 2016: Flasche leer – Geschichte(n) voll. Dinge der Migration und ihre museale Bedeutung (mit A. Kolb) in: “Dinge befremden – Essays zu materieller Kultur”, Hg. Julia Reuter und Oliver Berli, VS-Springer-Verlag.

April 2016: „Bin ich Deutsch genug?“. Die Ausstellung „Immer bunter. Einwanderungsland Deutschland“ im Haus der Geschichte (mit David Christopher Stoop), in: Zeitgeschichte-online, April 2016 

 

Okt. 2014: Forschung 365, das Forschungsmagazin der Universität zu Köln (Interview über meine Doktorarbeit und DOMiD): http://www.portal.uni-koeln.de/8490.html

 

Mai 2014: Project Blickwinkel: rediscovering, reinventing and reinterpreting collections at the Kölnisches Stadtmuseum (Cologne, Germany) in: "Migrating Heritage: Networks and Collaborations across European Museums, Libraries and Public Cultural Institutions" , Ashgate (MeLa Conference proceedings)

 

Mai 2012: Modelle musealer Darstellung von Einwanderung in: "STAND DER DINGE - Sammlung und Darstellung der Migrationsgeschichte Symposium am 25. April 2012 Im Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln. Tagungsdokumentation. DOMiD e.V."

 

Ausgewählte Vorträge

Feb 2015: Deutscher Museumsbund. Tagung „Kulturelle Vielfalt im Museum“ - Beitrag: „Für wen? Interkulturelle Öffnung und Publikum“

 

Dez. 2014: „Multiple Memories – Erinnerungskulturen der Migration“ – Zukunftslabor der Zukunftsakademie NRW - Moderation des Panels „Erinnern 2.0“

 

April 2012: 'Stand der Dinge': DOMiD – Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln - Beitrag im Panel „Darstellung der Migration“

April 2012: Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig, Workshop: "Postkoloniale Erinnerungspolitik in Europa" - Beitrag: 'Museale Repräsentation von (postkolonialer) Immigration in Frankreich'

Mai 2011: Universität zu Köln, Zentrum für Vergleichende Europäische Studien - Beitrag: 'Einwanderung erinnern, erzählen und repräsentieren. Immigrationsmuseen und -Ausstellungen in Deutschland, Frankreich und Großbritannien'

Juni 2010: 'Bonds and Borders: Identity, Imagination, Transformation’, University of Glasgow - Beitrag: 'From physical to mental borders? A French museum's attempt to remember and represent Immigration'

Aktuelles Forschungsprojekt

Doktorarbeit zum Thema:

Remembering, Narrating and Representing Immigration - Immigration Museums and Exhibitions in Germany, France and the UK

 

Mitgliedschaften

Deutscher Museumsbund, Association des Lauréats du Concours Général, Gründerin und Vorsitzende des Vereins „Erste Generation Promotion e. V.“, Gründerin und Vorsitzende des Vereins „La Talpa e. V.“